Skip navigation Scroll to top

Scroll to top







Die Monarchie

Politisch aktives Fürstenhaus

Das Fürstentum Liechtenstein ist eine konstitutionelle Erbmonarchie auf demokratischer und parlamentarischer Grundlage. Das Fürstenhaus leistet einen bedeutenden Beitrag zur Politik und zum Ansehen des Landes.

Die liechtensteinische Verfassung

Die Verfassung stammt von 1921 und vereinigt auf einzigartige Weise eine parlamentarische Demokratie mit einem politisch aktiven Monarchen und sehr starken direkt-demokratischen Rechten des Volkes.

Hoheitszeichen

Das Familienwappen des Fürstenhauses ist zugleich das grosse Staatswappen des Fürstentums Liechtenstein. Sechs Motive kennzeichnen das Wappen.

Dekorationen

Der Fürst verleiht Titel, Orden und Ehrenzeichen an Personen, die sich um das Land Liechtenstein besonders verdient gemacht haben.

"Mit dem UNO-Beitritt haben wir erreicht, dass die Souveränität Liechtensteins international anerkannt wird, was für einen Kleinstaat angesichts der Globalisierung sehr wichtig ist."

S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein